Zurück

NEUBAU EINES AUSSENAUFZUGES UND NEUGESTALTUNG DES EINGANGSBEREICHES, LANDSHUT

An ein bestehendes Einfamilienhaus aus den sechziger Jahren wurde zur Überwindung des Höhenunterschieds von 8,50 m zw. Hauseingang und Straßenniveau ein freistehender Liftturm mit Verbindungsbrücke zum Haus gebaut.
Über einen neuen, attraktiv gestalteten, Eingangsvorplatz gelangt man in ein Foyer, das neben den beiden Bestandsgaragen in den Hang gebaut wurde. Mit dem verglasten Lift gelangt man auf das Eingangsniveau des Hauses. Eine überdachte Stahl-Glas-Brücke mit einer Länge von 7,92 m verbindet die obere Liftstation mit dem bestehenden Hauseingang.
Die fußläufige Erschließung erfolgt über eine teilweise neu konzipierte und gestaltete Treppenanlage durch den Garten am Glasturm vorbei hinauf zum Haus.


Bauherr: B. R., Landshut
Fertigstellung: 2004
Fotograph: Karl Sperk, Landshut
Architektur: Architektenpartnerschaft Nadler Sperk Reif